Montag, 19. Dezember 2016

Sternenlicht

In der Adventszeit schmücke ich das Haus mit Sternen. Jetzt, wo die Kinder groß sind, gibt`s auch keine Nikoläuse oder Weihnachtsmänner mehr, außer aus Schokolade ;)
Aber Sterne gehören dazu und alle sind handgemacht, aber nicht alle von mir.
Den Goldpapierstern habe ich, in diesem Jahr auf den Papiermarkt in der Papiermühle "Alte Dombach" in Bergisch Gladbach gekauft und die Sternengirlande auf dem Weihnachtsmarkt der Waldorfschule. Die weißen Transparentpapier-Sterne, sind von mir und schmücken schon seit Jahren, unsere Fenster, genau wie der beleuchtete Bascetta-Stern und der Scherenschnittstern. Die goldenen Sterne im Weihnachtsbaum, haben der Liebste und ich zusammen gebastelt, als wir gerade zusammen gezogen sind. Sie sind aus glänzend goldener Pappe geschnitten und mit beiden Hälften einer Walnußschale beklebt, welche wir vorher mit Kleber bestrichen und mit goldenem Glitzer bestreut haben. Sie sind also schon ca. 23 Jahre alt und schmücken seitdem unseren Baum. Seit ein paar Jahren stellen wir diesen schon am 4.Advent auf. Als die Kinder noch jünger waren, haben wir das immer am Vorabend des hl.Abend gemacht, aber mittlerweile lockern wir unsere Tradition ein wenig auf. Die Weihnachtsfarben bleiben allerdings gleich, und auch wenn hier gerade alles weiß erscheint, so schmücken wir doch immer klassisch rot und gold.

ICH WÜNSCHE ALLEN WUNDERBARE WEIHNACHTEN!
 
Verlinkt mit Frau Nahtlusts Papierliebe :)

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Adventspost 2016, meine Kärtchen

Bei der diesjährigen Adventspost von Michaela und Tabea geht es um`s Stempeln, genauer gesagt um`s Rapportstempeln. Für meinen Beitrag wollte ich Tannenbäume und Sternenglanz und Liebesherzen, und so zeichnete ich und experimentierte, schnitzte stempelte in meinem Musterheft aus der Sommerpost 2014. 



Bei den oberen Stempeln, waren mir zu viele dunkle Bereiche, deshalb nochmal neu :)
So ist`s schön, oder?


Bei der Farbe habe ich lange hin und her überlegt, da meine Weihnachtsfarben doch eher rot/gold sind, ganz traditionell. Trotzdem habe ich mich für diese grün/türkise Variante entschieden, zum Mustern gefiel mir das einfach besser.
Die Karten sind aus dickerer, weißer Pappe, welche ich im Bastelladen gekauft habe. Diese habe ich auf das geforderte Maß geschitten und zunächst per Gelatinedruck, mit Acrylfarben bedruckt und nach dem Trocknen dann mit der gleichen Farbe bestempelt.




Dann nur noch die Rückseite gestaltet.
Für das Rähmchen habe ich mir einen Moosgummistempel gebastelt. Das Moosgummi habe ich mit der Schere ausgeschitten und mit normalem flüssigen Bastelkleber auf eine kleine Scheibe geklebt, welche ich von einem kleinen Bilderrahmen gestohlen habe. Mal schauen ob ich den Kleber wieder ab bekomme ;)




Mittlerweile, so hoffe ich, haben alle Damen aus der Gruppe 1 meine Karte erhalten.
Es hat mir viel Spass gemacht. Meine ersten (fast) zwölf kann man hier sehen und die zweite Hälfte zeige ich dann demnächst. Bis dahin freue ich mich noch ein bisschen über die täglich ankommende Post und sage schon mal Danke an alle Stemplerinnen :)
Linkliste

Montag, 12. Dezember 2016

12 von 12 im Dezember 2016

Heute habe ich mal wieder an die "Zwölf" gedacht und sogar Zeit, mich um die Fotos zu kümmern. Der Liebste hatte frei und hat sich schon mal um`s leckere Frühstück gekümmert. Ich durfte etwas länger liegen bleiben :)
Es gibt Getreidebrei mit Zimt, Kurkuma, Kardamom, Leinöl, Kokosöl, Sahne und Obst. Dazu einen Smoothie aus Salat, Ananas, Apfel und Banane und grünen Jasmintee. Na, wenn das mal nicht gesund ist ;) Auf jeden Fall sehr lecker!


Draußen ist es "grau in grau". Umso mehr freue ich mich an meiner Fensterdeko in der Küche.
Ich bin gerade im "Häkelstern-Fieber", meine diesjährigen Weihnachtsgeschenk-Kleinigkeiten, eignen sich prima zum Verschicken.


Heute hatte ich einen kurzen Arbeitstag und habe nur zwei frische Babies und ihre Mamas besucht. Auf dem Weg habe ich dann die Adventspost-Musterkarten und meine Weihnachtsgeschenk-Kleinigkeiten zur Post gebracht.


Wieder zu Hause, habe ich dann die "Zwölf", von Tabea aus dem Briefkasten gefischt, zu den anderen gehängt und mich seeeeehr gefreut :))))
Leider fehlt meine Nummer 6. `Ist wohl unterwegs verloren gegangen.
Schade :(


Dem Liebsten in der Küche geholfen. Es gibt ein asiatisches Gericht mit versch. Gemüsen, Hühnchenfleisch, Joghurtsoße und Fladenbrot. Sehr lecker!!!
Anschließend bin ich für`s Aufräumen der Küche zuständig, üüüüüberall Mehl ;)


Dann ein wenig häkeln, zum Nachtisch, sozusagen :D Morgen werden die Sterne noch mit Zuckerwasser gestärkt und nach dem Trocknen schön verpackt. Ein paar Geschenkchen fehlen mir noch.


 Und schon wird`s wieder dunkel. Im Osten geht der Fastvollmond auf.


Das Tochterkind mit dem Auto zum Pferdestall gebracht. Heute ist sie mit Misten und Füttern dran.


 Wieder zu Hause, erst mal eingeheizt. Ganz schön kalt, bei den Pferdchen.


Drei Kerzen angezündet..... für die Gemütlichkeit und noch ein paar Runden gehäkelt.


Beim Müll raustragen über den Stern im Wohzimmerfenster gefreut. Ich liebe diese Faltsterne. Sie leuchten sooooo schön.


Zum Abendessen gibt`s für mich Walnüsse und zwei "Aachener Domspitzen", welche wir gestern, dort auf dem völlig überfüllten Weihnachtsmarkt gekauft haben, ein Familienausflug mit Freunden.


Das war also mein heutiger Tag, in Kurzfassung. Mittlerweile ist es 23:15 und die Familie ist bereits im Bett verschwunden. Dorthin zieht es mich nun auch, und morgen stöbere ich ein wenig in Euren Tagen.
Gute Nacht!

Verlinkt mit Draußen nur Kännchen
und Tabeas und Michaelas Adventspost

Mittwoch, 16. November 2016

Collagentreffen und Mustermittwoch

Nun kommt endlich auch mein Beitrag vom "Collagentreffen", am letzten Samstag.
Es war soooo schön dort. Katrin hat, in Köln, ganz zauberhafte Räumlichkeiten, "Die kleine Fabrik"
Dort habe ich mit "einer Horde Frauen" gequatscht, geklebt, Papiere getauscht, gelacht, gegessen, rundum einen tollen Tag verbracht. Organisiert und ins Leben gerufen hat dieses Treffen, die andere Katrin und uns zudem noch mit einem feinen Geschenk bedacht, eine Collage auf einem Holzbrettchen, von ihr höchstpersönlich gestaltet.

Vielen Dank dafür!






"Faule Weiber" gab es nicht! Im Gegenteil, ganz fleißig waren wir und haben uns auf diesen Berg von Papieren gestürzt.....gesammelte Werke, von allen hier.





Schön war es auch, in den Sommerpostbüchern zu stöbern, die einige mitgebracht haben.










Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt von allen!



Ganz herzlichen Dank für diesen schönen Tag an alle Damen.
Ich habe mich sehr gefreut Euch alle kennengelernt zu haben. 

Ganz gerne komme ich wieder!


Und weil`s so viel Spaß gemacht hat, habe ich zu Hause weiter geklebt, z.T. mit älteren Musterpapieren und deshalb schicke ich meine Collagen heute zum Mustermittwoch und natürlich auch zu Katrins Collagentreffsammlung.




Leider haben wir keinen Supermond gesehen, es war zu wolkig, und deshalb habe ich mir einen geklebt ;)